Birma in virtual media I

1463598320_2a782d0df9_m.jpg

Vorab: “Birma in virtual media” sammelt in erster Linie AV-Medien, um die Ereignisse in Birma in gesendeten Audio- und Video -Beiträgen hör- und sichtbar zu machen. Darüberhinaus werden Text-Fundstücke aus den Medien “Blog ” und Webside” eingestreut. Aufgeführt wird nicht nur die politische Berichterstattung, sondern auch Beiträge aus anderen Ressorts, dazu ein AV-Archiv, das auf besondere Beiträge aus der Vergangenheit hinweist.

Wichtig zur Handhabe: Die Audio-Links führen zu den betreffenden Sendern, und starten den betreffenden Beitrag direkt. Sie sind mit einem (Audio) gekennzeichnet.

Auf die Videos der BBC wird hier nur hingewiesen. Sie sind mit Hilfe der Angaben Datum und Titel auf der BBC Audio&Video- Archivseite unter dem Stichwort “Burma” zu finden. Zu den jeweiligen Themen gibt es hier im Blog alternativ Videomaterial von Youtube.

I Audio/Video- News 31.10- 03.11. Drei Schwerpunkt-Themen Themen beherrschten die letzte Nachrichten- Woche zum Thema Birma: die Kindersoldaten, erneute Demonstrationen und die Mission des UN- Gesandten Petrie.

 

 

I a Kindersoldaten

Der Bericht Jo Becker`s von Human Right Watch brachte es Ende Oktober erneut zu Tage: In Birma werden 10 jährige Kinder durch das Militär als Soldaten rekrutiert. Doch nicht nur das Militär setzt Kinder als Soldaten ein. Auch unter den Rebellen agieren Minderjährige-jedoch, so der Bericht des HRW, in “geringerem Ausmaße.”

BBC-Video, 31.10.: Burma army recruits children –Süddeutsche, 31.10.:Birma soll Kindersoldaten rekrutiert haben

Bernd Musch- Borowska zu diesem Topic am gleichen Tag aus dem ARD-Hörfunkstudio Singapur(Audio).

-der Reuters- Bericht beiYoutube:

– in der Blogosphäre fasst der Sarsura-Syrien-Blog Berichte von ai, Unicef und HRW zu diesem Thema zusammen, und stellt damit klar: das Thema ist nicht erst seit dem 31.10. bekannt.Weltweit kämpfen in 30 Krisenregionen rund 30 ooo Kinder, selbst die Engländer hätten im Irak-Krieg zu diesem “Mittel gegriffen.”

1 b Erneute Demonstrationen

– BBC-Video,31.10: Burma monks return to streets

I c Ausweisung des UN Vertreters Petrie

-ARD, Studio Singapur,  03.11.: Birma weist Un Vertreter aus(Audio)

-ARD, Studio Singapur, 03.11.:UN- Vertreter aus Rangun ausgewiesen(Audio)

 

II Das Audio Archiv

– Experte vs.Experten Nach dem Credo “Experte kann jeder werden” verwurstet radioeins aus Brandenburg das Thema zum Gewinnspiel. Während das Militär am 25.09. in den Strassen Birmas einmarschiert, gewinnt eine Hörerin als “Experte” einen 50€-Gutschein….(d) Derweil diskutieren die “wahrhaftigen Experten” auf den anderen Kanälen die Situation im Land: F.Schmidt von der Partei DIE GRÜNEN im Deutschlandfunk (d), der Asien-ExperteT.Grote-Beverborg im Deutschland-Radio (d), und Ulrike Bosse kommentiert aus Brüssel die Haltung der EU(d)

-Hörenswert
Der hr veröffentlicht einen hörenswerten Beitrag, den es als 49 Minuten Podcast zum downloaden gibt:”Revolte in Kutten- Die Macht der Mönche”(d). Die Vorankündigung beschreibt Teilaspekte der Sendung: “Fromme Aktivisten haben die Proteste gegen den Vietnamkrieg begonnen, tapfere Pfarrer das Ende der SED eingeläutet und das politische Wirken der Mullahs hat den Nahen Osten gründlichst durchgeschüttelt. Religion ? das ist offenbar nicht nur Opium fürs Volk, sondern oft auch der Katalysator sozialer Umwälzungen.”

-Blogger for freedom im Radio/TV

Am 1. und 2.10. wurde der “Free Burma Day” gleich zweimal im Radio “promotet”:

In ihrer Mediennachlese berichtete Info-Radio über die geplante Aktion, den Beitrag kann man sich auch vorlesen lassen.(d)

Am 2.10.berichtete Radio Fritz aus Berlin ebenfalls über den Tag, und ließ im Telefoninterview Robert Basic zu Wort kommen.(Beginn bei 2.27 min, Audio) Die Stimme zum Blog, sozusagen.

Das WDR Fernsehen sendete am 05.10. den Beitrag “Das Internet, Medium für Weltbürger”. Hierin(Video) geht es dito um den Blogger-Aktionstag.Mit Verweisen auf Robert und die Wissenswerkstatt.

 

III Fundstücke

Der MDR veröffentlichte am 05.10. einen offenen Brief ehemaliger DDR-Menschenrechtler für Birma.Hier zu lesen.

Zum Thema “Kindersoldaten” gab es in der Blogosphäre neben einer Vielzahl von erschütternden Postings auch einen Beitrag mit genderspezifischem Ansatz, aus Sicht der Männer! Genderama stellt fest :

Ist die Opfergruppe überwiegend weiblich, schreibe generalisierend von “Mädchen” und “Frauen”, sind sie weit überwiegend männlich, schreibe aber auf keinen Fall “Jungen” oder Männer”
-Birma in media II soon to be published-

*
Ursendungen

– “Birma weist Un Vertreter aus”, 03.11.2007, 06:05 h, Dauer:2, 53 Min, Autor:Bernd Musch-Borowska( NDR), ARD Hörfunkstudio Singapur

– “UN Vertreter in Ragun ausgewiesen”, 03.11.2007, 15:23 h,Dauer:2, 49 Min, Autor:Bernd Musch-Borowska( NDR), ARD Hörfunkstudio Singapur

– “Der Hörer-Experte”, radioeins,Der Tag, 25.09.2007 , 16.40 h/Dauer: 4.,35 Min.

-Interview mit F.Schmidt(Die Grünen), Deutschlandfunk, Journal am Vormittag/25.09.2007, 10.57 h, Dauer:09.33 min

– Interview T.Grote-Beverborg, Deutschlandradio, Ortszeit, 25.09.2007, 7.58 h, Dauer:7.30 min

-“EU ruft Militärriegierung zur Zurückhaltung auf”, Ulrike Bosse(NDR Hörfunkstudio Brüssel), 25.09.2007, 16.01 h, Dauer:2.48 min

– “Revolte in Kutten”, hr2, Der Tag, 26.09.2007,18.05 h , Dauer: 49.39 min

-“Burma-Blogging”, Info- Radio, Mediennachlese,01.10.2007, Dauer:1.47 min

-“Aktionstag im Netz”, RadioFritz, Radio Fritz Info: Multimedia&Games, 02.10.2007, Dauer:3.47 min

-“Das Internet-Medium für Weltbürger”, aus der Reihe”angeklickt”, WDR- Web-TV, 05.10.2007, Dauer:4.10 min (Erstsendung: “angeklickt” vom 05.10.2007 innerhalb der”Aktuellen Stunde”, WDR3, 18.50-19.50 h)

 

 

Advertisements

5 Responses to “Birma in virtual media I”

  1. czz Says:

    Harte “Pointe” am Ende –
    Formal ein interessanter Ansatz , die früher mal flüchtigen A/ V -Contents zu fassen . Per Streams & Podz hat sich die Handhabung ( buchstäblich ) solcher Quellen ( auch : buchstäblich ) ziemlich verändert . Weiter formal gesprochen und auch den Historiker gefragt : Wie beurteilt man in “beim Fach” die Nachhaltigkeit | “Dauerhaftigkeit” solcher Quellen ?
    ( Brünnlein , die fliessen und wieder versiegen , wenn niemand die Quelle pflegt … ? )
    Just asking ?

  2. czz Says:

    Andreas ,
    – wenn ich so ohne smileys und “tatitata” kommentiere , dann nicht , um zu kritisieren oder “mettre en abime” irgendwas .

    Nein , Andreas , die Energie bleibt gar nicht mehr : Sondern ich empfinde es als anregend , was ich sehe und frage einfach nach : “Wie nimmst du die Sache in die Hand ?” – Das interessiert mich , weil man selber ja auch auf Dauer erlahmt in seinen Methoden – wohl auch in wenig in seiner Tat- und Pack- Kraft .

    – “Pointe” : war nicht kritisch , sondern im Gegenteil “anerkennend” gemeint : Sorry, wir haben es nun einmal immer mit Dramaturgie zu tun und sofern wir mit Daten nicht unlauter umgehen , können diese – per Arrangement – durchaus STARK für sich selbst sprechen .

  3. KAP Says:

    kompliment an den autor:
    die zusammenschau an netzgestützem audio/video ist einzigartig und wichtig. wie viele unterhaltungs-podcasts werden täglich gezogen und verspeist: wenn nur ein bruchteil davon politisch-kritisch werden kann, wird dies [naiv-modus in] eine bessere welt [naiv-modus off].

  4. wordfish Says:

    Glauben wir nicht alle irgendwann irgendwo an eine (kindergrosse Augen auf) bessere Welt?(kindergrosse Augen zu)…Danke für die “Motivationsblumen”, habe sie, frei nach Goethe, wieder in die Erde eingebuddelt, damit sie nicht verwelken…

  5. Lanter Jonas Says:

    Burma News online unter http://birmaberichterstattung.blogspot.com

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: