Zensiert! Blogger inhaftiert

b4blittle.jpg

I Zensur

„Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.“ -Johann Nestroy, österreichischer Schauspieler- ( wikipedia)

II Nay Myo “Phone” Latt

Erstmals wurde nach der Niederschlagung der Demonstrationen im September ein burmesischer Blogger inhaftiert: Nay Myo Latt. Der in Rangoon lebende Geschäftsmann und Betreiber von drei Internetcafés wurde aufgrund seiner kritischen Beiträge in seinem Blog nach einem Jahr Observation am Dienstag aufgrund “Verstössen gegen das Internetgesetz” inhaftiert. Blogger for freedom berichtete in den letzten beiden Tagen mit zwei Beiträgen aktuell über seine Verhaftung.

“Burmesischer Blogger verhaftet”, datiert vom 29.1.

Zum Fall des gestern verhafteten Bloggers Nay Phone Latt” datiert vom 30.1.

II a Update 31.1./Internet-Gesetze Nachdem dem sich in den vergangenen Tagen hauptsächlich englischsprachige Zeitungsquellen mit der Inhaftierung des Bloggers beschäftigen, berichten seit heute auch vermehrt deutschsprachige Quellen darüber. So gab der Kleine Report über die Gründe der Verhaftung heute morgen eine offizielle Stellungnahme wieder: Nay Phone Latt ” habe im Internet über die Schwierigkeiten des burmesischen Alltags mit regelmässigen Stromausfällen und steigenden Lebenshaltungskosten geschrieben. ” so die heute veröffentlichte Aussage eines NDL Sprechers. Heute nachmittag schreibt der Spiegel: “Er hatte immer wieder plastisch und ungeschönt über die Unterdrückung der Meinungsfreiheit geschrieben – bis die Militärjunta dem Anhänger der oppositionellen “National League for Democracy” einen Tag später die eigene Meinungsfreiheit nahm und ihn inhaftierte.” Und der Blogger Tutsi recherchierte, daß er ” nach Prognosen mehrerer Agenturen wohl jetzt einem Schauprozess entgegensehen müssen”.

Eine Pressemitteilung der NGO “Reporter ohne Grenzen” dient vielen Artikeln als Quelle. So schreibt u.a. Focus online über die verschärften Gesetze, die seit Anfang des Monats gelten:

“Auch die letzte freizugängliche Seite für Blogger sei geschlossen worden, hieß es… Demnach müssen Betreiber von Internet-Cafés mittlerweile außerdem die Personalien aller Kunden festhalten. Sie seien darüber hinaus verpflichtet worden, Spionage-Programme zu installieren, die alle fünf Minuten den Bildschirminhalt der Rechner festhalten und an das Informationsministerium schicken.”

Das Land laufe wieder Gefahr ” vom Rest der Welt abgeschnitten zu werden“, erklärte die Organisation Reporter ohne Grenzen. ROG befürchte , so ergänzt der Spiegel, daß die Verhaftung des Bloggers nur der Beginn einer erneuten kommunikationstechnischen Isolation” sei.

Bernd Musch-Borowska vom ARD Studio Singapur fasst die Situation in Birma in seinem Radiobericht zusammen, und geht dabei auch auf den heutigen Feiertag der Revolutionsarmee der Karen ein.(Audio)

III Saw Wai
Der Dichter Saw Wai, so berichtete die FR am 24.1. wurde wegen eines Valentin-Tags-Gedichtes festgenommen. Das Gedicht, in dem es inhaltlich um die Liebe zu einem Model ging, enthielt versteckte Regime-Kritik. “Der erste Buchstabe jeder Zeile ergibt den Satz: General Than Shwe ist verrückt nach Macht

Saw Wai wurde nach der schnellen Entschlüsselung durch die Junta letzten Dienstag verhaftet. Wie Democratic Voice of Burma heute berichtet, ist es der Familie untersagt, den Dichter zu besuchen oder ihm Päckchen zu schicken. ”

“I just wanted to give him some blankets and mosquito nets,” sagte Saw Wai´s Frau Ma Nan San San Aye gegenüber dem Exil-Radiosender. Seit seiner Verhaftung hat sie nichts mehr von ihm gehört.

Das Netzwerk “Blog4 Burma” informiert weiter. 47c9103b4e6112b26bb1e7752d9c307a.jpg

Advertisements

Tags: , , ,

4 Responses to “Zensiert! Blogger inhaftiert”

  1. Simon Columbus Says:

    Schön, dass du dich auch Saw Wai widmest. Er soll wohl mittlerweile in ein berüchtigtes Gefängnis überführt worden sein, keine guten Aussichten für ihn also. Da steht mehr als ein Schauprozess bevor…

    (P.S.: Im II. Absatz hast du einen kleinen Satzdreher drin)

  2. wordfish Says:

    Merci für den Satzdreherhinweis- war spät gestern, :-)…. San Wai wäre hier in Deutschland einfach nur ein “kritischerWortakrobat”…oder?— auch eine schreckliche Geschichte- dranbleiben !

  3. BLOG 4 BURMA : Heute kassieren sie Blogspot und morgen die Blogger selbst at in|ad|ae|qu|at Says:

    […] zur Verhaftung eines Bloggers gekommen . ( Committe to protect Bloggers , Blogger for Freedom , Birma News United , Olivier ) . Mizzima meldet am 1. 2. , der junge Mann sei für die Familie unerreichbar … […]

  4. Bloguer ou ne pas bloguer ? Says:

    Le voile et la banane

    Blog4Burma : Heute kassieren sie Blogspot und morgen die Blogger selbst. Zensiert! Blogger inhaftiert. Compléments à des informations collectées ici en français.
    Importante mobilisation en Turquie contre le port du voile dans les universités ; a…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: