Burmesischer “Picasso”

Einen wahrlich “tierischen Exil-Künstler” aus Burma hat in einem thailändischer Zoo ein neues zu Hause gefunden. Ein tierischer Flüchtling vor burmesischen Elfenbeinjägern sozusagen. Zudem ist es kein gewöhnlicher Elefant, denn in ihm steckt ein selbstreflektierender Künstler: er malt sich selbst. (via TAZ)

Advertisements

Tags: , , ,

4 Responses to “Burmesischer “Picasso””

  1. czz Says:

    Mansch , da war die TAZ wieder mal wirklich tierisch unterwegs: Journalistischer Nippes für die bio- politische Kitschecke !

  2. BLOG 4 BURMA : Land in Angst at in|ad|ae|qu|at Says:

    […] vormaligen Existenz ein realistisches Bild von sich selbst gewinnen kann , illustriert der bei Birma news united vorgeführte burmesische Exil- Künstler – ein Elefant . Ob das via YouTube um die Welt gejagte […]

  3. khaipi Says:

    selbst Elfen musst weg von Burma. … was für ein sehr schlimme burmesicher Diktator.

  4. BLOG 4 BURMA : Tag 9 vor dem “Referendum” : Zwei Dokumente at in|ad|ae|qu|at Says:

    […] , Olivier fügt dem meist einige zusätzliche Links hinzu , News Headquarter , adaequat und Birma news united arbeiten derzeit heftig an der Fortsetzung ihrer analytisch orientierten Surveys . Khaipi wartet […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: